Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Schelmish: Die hässlichen Kinder

Wenn eine Band sich selbst in drei prägnanten Begriffen beschreiben soll und dabei fett, hässlich und asozial herauskommt, dann handelt es sich ganz zweifellos um Schelmish. Zehn Jahre ist es bereits her, dass Dextro, DesDemonia und Rimsbold, die heute noch verbliebenen Gründungsmitglieder, Schelmish ins Leben gerufen haben. Zehn Jahre, in denen Rock- und Mittelalterformation der Schelme die Menschen auf Mittelaltermärkten, Festivals und Konzerten mit Musik, Gesang und unendlicher Spielfreude bezaubern.

Vor zwei Jahren erschien mit "Wir werden sehen" das achte und letzte Album der Bonner und lange war unklar ob und wann "Die Hässlichen Kinder" endlich das Licht der Welt erblicken. Einige Umbesetzungen in der Band, gesundheitliche und private Probleme haben der Formation das Leben im Jahr 2009 nicht gerade leicht gemacht. Somit verschob sich die bereits für das Frühjahr geplante Veröffentlichung nach hinten, doch in wenigen Tagen wird es endlich soweit sein. "Die Hässlichen Kinder" waren also wohl ziemlich eindeutig eine schwere Geburt, aber die langen Wehen haben sich gelohnt! Abwechslungsreich in den Instrumenten und Stilen, wie man es von Schelmish kennt, sind auch die Themen auf "Die Hässlichen Kinder" so vielfältig, wie die Menschen, die sich fröhlich tanzend und feiernd vor den Bühnen der Schelme versammeln. Gesellschaftskritische Untertöne ist man von Schelmish gewöhnt und auch sie kommen auf "Die Hässlichen Kinder" nicht zu kurz. Mit einem Augenzwinkern und deutlichen Worten wird mit einer bestimmten Sorte Mensch in "Blähsucht" abgerechnet, während man zuvor noch bei "1212" eine Geschichtsstunde über den Kinderkreuzzug bekommen hat. Temporeiche, kraftvolle Instrumentalstücke wie "For The Clansmen" und "Goresh" gehen sofort in die Ohren und Beine und wechseln sich ab mit der nachdenklichen Liebeserklärung "Sag nur ein Wort" und dem wunderbar intensiven Opener "Bist du bereit", dessen gesangliche Umsetzung Dextro`s Stimme in neuer Facette erstrahlen lässt.

"Die Hässlichen Kinder" bietet all das, was man von einem Schelmish Album erwarten kann: Mittelalter, Punk, Rock, gute Laune und wahre Worte! Meine persönlichen Ohrwürmer sind der krachende Gitarrenknaller "Überladen", der Erinnerungen an "Das Moor" wachwerden lässt und vom ersten bis zum letzten Ton überzeugt. Ebenso wunderbar ist "Boulevard" gelungen, das wie schon "Herr Niemand" die liebe Presse zum Thema hat. Knallhart, unverblümt und mit den berühmt-berüchtigten Schelmish-Seitenhieben trifft "Boulevard" textlich und musikalisch ins Epizentrum. Last but not least sei an dieser Stelle der namensgebende Track erwähnt: "Die Hässlichen Kinder" ist der für mich seit Jahren schönste Appell an die Individualität. Um es angelehnt an den Songtext zu sagen: In die Mitte dieser "Hässlichen Kinder" aufgenommen zu werden, wäre mir eine Freude und Ehre. In diesem Sinne: Bewahrt Euch Eure Träume und nicht die Illusion!

Trackliste:

01. Bist Du Bereit
02. Boulevard
03. Überladen
04. Too Late
05. Die Hässlichen Kinder
06. For The Clansmen
07. 1212
08. Blähsucht
09. Goresh
10. Sommer
11. Strangers
12. Sag nur ein Wort
13. Mosaik
14. Für Euch

Veröffentlichung: 30.10.2009

Schelmish Website
Schelmish @ MySpace

Cover

18.10.2009 by Brummelhexe

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Schelmish:

29.11.2010Schelmish: Viva La Revolution!(Interview: Musik)
24.05.2010Schelmish: Persona Non Grata(Rezension: Musik)
08.10.2009Schelmish: Neue Songs online & Special-Album-Edition(News: Musik)
30.05.20097. Siegfried-Spektakel zu Xanten 23.05.09(Bericht: Veranstaltungen)
03.11.2009Schelmish/Corvus Corax: Alte & Neue Bandmitglieder & neue Mittelalterband!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.