Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Ignis Fatuu: Es werde Licht

Vermutlich werden es Ignis Fatuu nicht besonders leicht haben. Nach dem Erfolg solcher Genre-Größen wie InEx, Schandmaul und Subway to Sally sind sie eine jener vielen jungen Nachwuchs-Combos, die auf den populären Zug des Mittelalter-Rocks aufspringen wollen - ein Zug, der jedoch bereits voller Mitreisender ist.
Sich hier durchzusetzen ist mittlerweile keine einfache Aufgabe mehr, wenngleich das aus dem fränkischen Raum stammende Quintett alles mitbringt, was hierzu benötigt wird: Verzerrte Gitarren, aber auch obligatorische Instrumente wie Drehleier und Geige, sowie exotischeres wie die Nyckelharpa prägen das Gesamtbild. Abgerundet wird das Ganze durch den angenehm unaufdringlichen, aber stimmigen Gesang von Frontmann Alexander, sowie die hierzu passende Stimme der holden Irene.

Auch textlich betreten Ignis Fatuu kein neues Terrain, zumindest wenn man ihr nun erscheinendes erstes Album Es werde Licht zur Grundlage nimmt. Ganz klassisch wird bei Spielmann dem entsprechenden "Lebensstil" (natürlich bezogen auf die moderne Variante) gehuldigt, der Frühlingsreigen getanzt und Gefühlen wie der allgegenwärtigen Sehnsucht musikalische Form gegeben.
Nichts überraschend neues also bringen die Spielmannen (samt Frau) also, wozu sollte man als Hörer sich also auf Ignis Fatuu einlassen? Das Überraschende ist wohl, daß die Band auf Es werde Licht einfach nichts falsch machen. In Eigenproduktion erstellt, klingt das Album von vorne bis hinten durchdacht, stimmig und wohlaromatisiert... Keine Ausfälle prägen das Bild, und kein Song wirkt aufgesetzt.

Wie also sollen sich Ignis Fatuu nun einen Namen machen? Ihr Debüt ist mit Sicherheit ein guter Schritt, aber man spürt auch hierbei, es handelt sich um eine Band die mit Live-Auftritten ihre ersten Sporen verdient hat und auch nach mehr Bühnenluft hungert. Daher heisst es spielen, spielen und nochmals spielen! Und dabei dann immer dieses gut gelungene Erstlingswerk im Gepäck haben, dann klappt es bei Ignis Fatuu auch definitiv mit dem Erfolg und wachsendem Zuhörerkreis.

Trackliste
01. Auf der Flucht
02. Nordwind
03. Dein Stern
04. Narrenweib
05. Sehnsucht
06. Illusion
07. Drachenreiter
08. Einsam
09. Frühlingsreigen
10. Spielmann
11. Zeit
12. Zauberspruch
13. Wächter der Nacht

Veröffentlichung: 23.10.2009

Ignis Fatuu - Homepage
Cover

21.10.2009 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Ignis Fatuu:

28.03.2011Ignis Fatuu: Neue Ufer(Rezension: Musik)
04.06.2013Ignis Fatuu: Wenn alle Worte schweigen(Rezension: Musik)
23.09.2011Burgfolk 2011: Der Sonne gefolkt(Bericht: Veranstaltungen)
11.04.2010Pest Fest: wurde endgültig abgesagt!(News: Musik)
29.11.2010Burgfolk 2011: Programm und Vorverkauf(News: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.