Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

SO 36

Adresse:
SO 36
Oranienstr. 199
10999 Berlin
Deutschland

Kontakt:
Homepage: http://www.so36.de/
Email: post@so36.de
Telefon: 030/61401306

SO 36 - Termine im Terminkalender suchen.


Programmschwerpunkte:

"Die größte Stärke des SO36 bleibt die Vielfalt an Menschen und Themen rund um die Halle am Heinrichplatz. Nach wie vor Konzertsaal für progressive Musik, hat es sich in den letzten Jahren auch zum Veranstaltungsort mit täglich wechselndem Programm entwickelt. Seit Anfang der neunziger Jahre hat sich das Programmangebot des SO36,jetzt unter der Trägerschaft des Sub Opus 36 e.V., erheblich erweitert,indem es sich - angefangen mit den "Queer-Parties"- für die verschiedensten kulturellen und politischen Gruppen und Subkulturen öffnete. "

Beschreibung:

"Das SO36 blickt auf eine über hundertjährige Geschichte zurück. Im Jahr 1861 begann die Halle als Biergarten-Lokal. Vor rund 75 Jahren zog dann das Kino am Heinrichplatz als eines der ersten Berliner Lichtspielhäuser mit 660 Plätzen ein.
Ende der sechziger, Anfang der siebziger Jahre nahm sich eine Gruppe Aktionskünstler den inzwischen leerstehenden Raum als Atelier.
Ihnen folgten zehn Jahre später die Neuen Wilden, der Raum wurde Konzerthalle. Aus dem musikalischen Untergrund kommend traten hier „Die einstürzenden Neubauten“ und „Die tödliche Doris“ auf, die mit provozierenden Ausdrucksformen den damaligen Stillstand in der populären Musik beendeten. Das erste Atonal-Musikfestival öffnete hier seine Pforten und bot dem legendären Fischlabor den geeigneten Raum für unzählige Projekte.

Das von Monika Döring organisierte erste Konzert der "Dead Kennedys" machte das SO36 zu der Punk-Konzerthalle in Berlin. 1983 wurde dem jäh ein Ende gesetzt.
Der letzte Pächter, der die Halle "SO36 Merhaba" genannt hatte, mußte Konkurs anmelden, als die Bauaufsicht den Saal schloß.

Überbleibsel der Episode: ein Nachfolger der "IBA", die S.T.E.R.N. GmbH, blieb Hauptmieter der Halle. 1984 erwachte die Halle noch einmal kurz zum Leben, als die internationale Bauausstellung "IBA vor Ort" mit ihrem Zwischenbericht einzog. Fünf Wochen nach Eröffnung der Ausstellung wurde das "Kuckuck" geräumt.
Die Besetzer zogen ein und warfen die Aussteller raus. 1985 wurden erste Pläne entworfen, um aus dem baufälligen Saal ein Kulturzentrum zu entwickeln. Nach dem Umbau eröffnete 1990 das SO36 unter neuer Trägerschaft."

Zur Club-Übersicht

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Locations abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.