Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:
NewWorlds rollenspiel-shop.de: Spiele im Internet

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

EISFABRIK: Heißkalt mit Rroyce und Alienare in Bochum!


Eisfabrik

Mit großer Vorfreude ging es am 22.12.2017 auf nach Bochum zur Matrix in den Rockpalast, um die momentan total angesagte Band Eisfabrik live erleben zu dürfen.

Eine halbe Stunde nach dem Einlass ging es auch schon mit einer uns bis dato unbekannten Band namens Alienare los. Es fiel sofort das Outfit und die Frisur der beiden jungen Herren auf: Schwarzer Anzug und neongrüne Krawatten, beim Sänger gingen die Haare eher Richtung Emo, beim Keyboarder waren es eher die 80er Jahre. Sofort kam der erste Knaller mit viel technoidem Wumms und Bass um die Ecke. Die Stimmung wurde vom Sänger dauerhaft angeheizt, alle sollten immer die Arme hochheben und klatschen, aber es haben auch alle gerne mitgemacht. Auf jeden Fall sind Alienare so gut angekommen, dass die Leute frenetisch Zugabe gerufen haben. Das ist schon außergewöhnlich für eine eher nicht so bekannte Vorband, finde ich.


Alienare

Dann kam die zweite Vorband namens Rroyce auf die Bühne, die mittlerweile schon einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht haben und bereits eine eingefleischte Fangemeinde um sich versammelt hatten (Casi“-Rufe gab es nämlich ausreichend). Rroyce brachte die eingeheizte Stimmung weiter zum kochen. Es gab sogar so etwas wie einen Vorwärts-Rückwärts-Elektro-Pit.


Rroyce

Anschließend kam endlich die heiß ersehnte Band Eisfabrik auf die Bühne. Ein Wesen im Yetikostüm lief durch die Menge und hüpfte mit dem ein oder anderen Zuschauer umher, später gab es auch ein kleines Ringelreihen mit mir. Zwischendurch schneite es sogar kleine Schaumflocken und der tanzende Yeti verteilte Knicklichter, mit denen die ein oder andere Dame ihre Haare schmückte und das Publikum ansonsten im Takt hin und her winkte. Eisfabrik brachten die Stimmung nicht gerade zum einfrieren, denn durch ihre beliebten Songs des letzten und des aktuellen Albums kam es eher zu einem Erhitzen... Dies war leider eine Tatsache, denn es roch nach kurzer Zeit als wäre ein Kabel oder Plastik angeschmort. Ein paar Leute hielten sich daher eher im Bereich der Tür auf, wohin auch wir uns dann verzogen hatten. Sicher ist sicher. Alles in allem war es ein wundervoller Abend und wir freuen uns auf weitere Konzerte mit den vorgenannten Bands.

Bildergalerie:
Eisfabrik im Rockpalast Bochum Dezember 2017

Websites:
www.eismusik.de
www.rroyce.de
www.alienare.net

26.01.2018 by Dark80

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu EISFABRIK:

23.11.2017EISFABRIK: Null Kelvin(Rezension: Musik)
28.02.2018E-TROPOLIS Festival 2018: Es wird wieder Bässer, Härter, Lauter!(Präsentation: Veranstaltungen)
01.11.2017AMPHI FESTIVAL 2018: Tickets für "Call The Ship 2 Port" ab sofort erhältlich(News: Veranstaltungen)
21.04.2017AMPHI FESTIVAL 2017: Der Countdown läuft(Präsentation: Musik)
26.01.2017AMPHI FESTIVAL 2017: 8 weitere Bands komplettieren das Line-Up!(News: Veranstaltungen)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.