Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:
Konzertkasse – Tickets im bundesweiten Vorverkauf

News (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

FAIR WARNING: Veröffentlichen neuen Rehearsal Podcast für Japan Tour!

HIER könnt ihr euch den Podcast von den Rehearsals ansehen.

Es gibt weltweit wohl nur sehr wenige Rockgruppen, deren musikalische Substanz und personelle Struktur über fast zweieinhalb Dekaden derart stabil geblieben ist wie die von FAIR WARNING. Mit bewundernswerter Kontinuität veröffentlicht die deutsche Rockband seit 1991 regelmäßig Studio- und Live-Alben, ohne jemals signifikante Schwächen gezeigt zu haben. So auch am 24. Mai 2013 (Europa: 27. Mai 2013, USA/Kanada: 18. Juni 2013), denn da veröffentlichten sie "Sundancer", das elfte Werk der Gruppe, die im 23. Jahr ihrer Existenz weiterhin aus den Gründungsmitgliedern Tommy Heart (Gesang), Helge Engelke (Gitarre), Ule W. Ritgen (Bass) und CC Behrens (Schlagzeug) besteht. Wie die vorherigen Scheiben ist auch das neue Werk ein Paradebeispiel an Melodiösität, Dynamik, Vielschichtigkeit und Souveränität. Produziert wurde "Sundancer" wie immer von FAIR WARNING selbst. „Auch wenn wir uns nach wie vor im Rahmen melodischer Rockmusik befinden, so dokumentieren die neuen Songs dennoch eine größere stilistische Bandbreite als unsere bisherigen Scheiben“, erklärt Bassist Ule W. Ritgen und fügt hinzu: „Wir ordnen uns bewusst keiner stilistischen Agenda unter, sondern sind offen für alle Einflüsse. Denn egal, wodurch eine Idee inspiriert wurde, am Ende wird bei uns daraus immer ein typischer FAIR WARNING-Song.“

Gleichzeitig sind FAIR WARNING auch anno 2013 scheinbar mühelos in der Lage, ihre Fans immer wieder neu zu begeistern: Während beispielsweise ´Keep It In The Dark` oder ´Hit And Run` mit ihren kraftvollen Gitarrenriffs diese Band betont rockig und schroff zeigt, erweitern FAIR WARNING mit ´Touch My Soul` und ´Send Me A Dream` ihren stilistischen Horizont. „Man muss sich als Songschreiber selbst überraschen, um sich nicht irgendwann zu wiederholen“, erklärt Ritgen, „dazu sollte man in seinem Inneren möglichst an Schichten stoßen, die man noch nicht so gut kennt.“ Generell lebt auch "Sundancer" davon, dass die beiden Hauptkomponisten Ritgen und Engelke bei ihrer Arbeit unterschiedliche Konzepte verfolgen und sich daher perfekt ergänzen. Außerdem wurden erstmals in der Geschichte von FAIR WARNING auf "Sundancer" einige Stücke von der Band gemeinschaftlich komponiert. Ritgen: „Ein solcher Versuch war neu für uns und anfangs sicherlich auch von offenen Fragen begleitet, weil man natürlich nie weiß, ob so etwas harmoniert. Aber es hat zu unserer eigenen Überraschung unglaublich viel Spaß gemacht und mündete mit ´Jealous Heart`, ´How Does It Feel` und ´Real Love` immerhin in drei besonders gelungene Songs.“

Das Ergebnis umfasst 15 neue Songs, und wie immer bei FAIR WARNING ist der Bogen weitgespannt. Es gehe der Band vor allem darum, Geschichten zu erzählen und Stimmungen zu erzeugen: „Das mag vielleicht ein wenig unzeitgemäß erscheinen, gehört zu dieser Band aber genauso dazu wie der unbedingte Wille zu einer tiefmelodischen Ausrichtung." Darüber hinaus geben sowohl Albumtitel als auch die Covergestaltung von "Sundancer" einen bewussten Fingerzeig zu Rainmaker, dem 1995er Erfolgsalbum, mit dem FAIR WARNING ihren internationalen Durchbruch feierten. „Wie auch damals reflektieren die neuen Songs und das Artwork der Scheibe das heutige Leben in einer zunehmend größer werdenden virtuellen Welt, in der man sich immer häufiger fragen muss, wie real das eigene Leben überhaupt noch ist“, erklärt Ritgen.

Ganz real dagegen ist die besondere Magie, die von dieser Band ausgeht. Ob in ihrer Heimat Deutschland oder aber in Japan, wo FAIR WARNING schon seit den frühen Neunzigern als Superstars gefeiert werden, überall weiß man die typischen Trademarks der Gruppe zu schätzen. Auch "Sundancer" wird da keine Ausnahme werden, zumal das Album in jeder Hinsicht die von FAIR WARNING häufig verwendete Bildersprache aufgreift. Eine in jeder Hinsicht bemerkenswerte Scheibe!

Tracklisting:
1. Troubled Love
2. Keep It In The Dark
3. Real Love
4. Hit And Run
5. Man In The Mirror
6. Natural High
7. Jealous Heart
8. Touch My Soul
9. Send Me A Dream
10. Pride
11. Get Real
12. How Does It Feel
13. Living On The Streets
14. Cool
15. Just As She Smiles (Bonus Track Digipak)

"Sundancer" ist erschienen als Limited Edition Digipak (incl. 1 Bonus Track und Poster), CD und Download über SPV / Steamhammer, ausser in Japan und Asien.

www.fair-warning.de
www.spv.de

08.07.2013 by Gisela

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

FAIR WARNING bei Musicload.de finden

Weitere Beiträge zu FAIR WARNING:

18.05.2013FAIR WARNING: Streamen einen neuen Song!(News: Musik)
22.05.2013FAIR WARNING: Sundancer(Rezension: Musik)
11.04.2013Fair Warning: "Sundancer" erscheint im Mai 2013(News: Musik)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.