Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:
NewWorlds rollenspiel-shop.de: Spiele im Internet

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Hell Nights 2010: Conne Island, Leipzig; 29.10.2010

Für viele Fiends ist es eine langjährige Tradition Halloween bei der Hell Nights Tour zu zelebrieren, die jedes Jahr stattfindet. So auch dieses Mal. Ich war für Nightshade dabei, am 29. Oktober im Conne Island in Leipzig.

Vorab sehe ich mich verpflichtet anzuführen, dass die Karten wirklich billig waren, zumindest für meinen Geschmack. Ein Ticket für 14.50€ zu verscherbeln, wenn am Abend vier Bands spielen, von denen zwei auch noch den großen Ozean überqueren mussten, ist mehr als nur fanfreundlich. Und zum Thema Fanfreundlichkeit habe ich gleich den nächsten Punkt anzuführen. Es ist ebenfalls Tradition, dass am Nachmittag eine Autogrammstunde im Leipziger X-tra-x stattfindet, zu der dieses Jahr übrigens The Other und Blitzkid anwesend waren. Nachdem also sämtliche Foto- und Autogrammwünsche erfüllt worden waren, folgte dann abends der Höhepunkt für die Leipziger Fiends.
Einlass war 20 Uhr, Beginn dann 21 Uhr, aber alles verzögerte sich um ein paar Minuten, was allerdings der guten Laune keinen Abbruch tat. An erster Stelle spielten Banane Metalik aus Frankreich, von denen ich bis dato nur zwei Lieder kannte und demnach nicht so recht wusste, was mich erwarten würde. Fakt ist, dass die Band dem Publikum von Sekunde 1 an in den Arsch trat, es fühlte sich an wie ein Schlag mitten ins Gesicht, auf eine gute Art und Weise! Banane haben mich mit ihrer Show absolut überzeugt.
Die zweite Band des Abends waren Nim Vind aus Kanada, die gegen halb 11 die Bühne enterten. Ich muss schon sagen, dafür, dass ich mit denen auf Platte nicht wirklich viel anfangen kann, fand ich sie live wirklich richtig gut. Sie haben mit dem Publikum nicht so viel interagiert, was wahrscheinlich daran lag, dass die Kanadier nur zu dritt waren und demnach jeder ein Instrument spielen musste. Im Endeffekt waren Nim Vind echt gut, aber ausbaufähig.
Gegen halb 12 stiegen schließlich The Other aus ihrer Gruft empor, um mit den 579 Anwesenden zu spielen. Die vier Kölner waren wie gewohnt spitze und brachten das Publikum zum Kochen, Schwitzen, Pogen, Tanzen, Schreien und Singen. Es wurden nicht nur neue Songs, sondern auch viele Klassiker gespielt, bei denen die Zuhörerschaft einmal mehr absolute Textsicherheit bewies.
Als viertes und letztes starteten Blitzkid ihre Show gegen halb 1 Uhr morgens. Es wurden viele Lieder vom im nächsten Februar erscheinenden Album gespielt, die bei der Mehrheit der Zuhörer auf deutliche Sympathien stieß. Obgleich der Auftritt von neuen Songs dominiert wurde, verzichtete man nicht auf die alten Hits. Als Zugabe wurde ein Lied angestimmt, dass, nach Aussage von Argyle Goolsby, Blitzkid's Bassist und Sänger, erst am Vortag bei den Proben entstanden war und von The Other-Gitarrist Sarge von Rock handelte.
Kurz nach halb 2 war das Konzert beendet, die meisten gingen nach Hause, doch viele blieben noch vor Ort, um weiter zu feiern und zusammen zu trinken.

Ich selbst kam letztendlich 5.44 Uhr zu Hause an und fiel erschöpft, mit Halsschmerzen und heiserer Stimme ins Bett.
Fazit: Auch die nächste Hell Nights Tour wird wieder ein Pflichttermin.



Banane Metalik @ MySpace
Nim Vind @ MySpace
The Other @ MySpace
Blitzkid @ MySpace

06.11.2010 by DrunkenGypsy

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Hell Nights 2010:

30.08.2010Hell Nights 2010: Horror Over Germany(Pressemeldung: Musik)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.