Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:
Elbenwald,Fantasy,Lifestile

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Revolting Cocks: Got Cock?

Gut, dieses Release liegt schon drei Monate zurück, ist uns aber über gewisse Promokanäle zwischenzeitlich noch zugekommen, und daher will ich euch das Album wenigstens kurz vorstellen. Ehrlich gesagt dachte ich beim ersten Blick auf Got Cock? von den Revolting Cocks, dass es sich hierbei um irgendein neuerliches Spaßprojekt handelt, doch weit gefehlt: Diesen Act gibt es schon seit 25 Jahren, zudem haben sich im Laufe der Jahre zahlreiche äußerst namhafte Musiker an den Songs beteiligt, wenn man Wikipedia an dieser Stelle glauben darf. Gegründet und bis heute fortgerführt wurden die Revolting Cocks von Al Jourgensen (Ministry), unter anderem sollen namhafte Künstler wie Trent Reznor, Jello Biafra und Seven Antonopoulos dem Projekt angehören oder angehört haben. Wenn das stimmt handelt es sich hier wohl eher um eine Super-Supergroup.

Dass ein Ministry-Member der Gründer ist bleibt aber unstrittig, und diesen Einfluss spürt man auch in der Musik - Zumindest auf dem vorliegenden Got Cock?. Musikalisch handelt es sich hier nämlich um Industrial Rock der ähnlich klingt wie bei der Hauptband von Jourgensen, nur um einiges seichter. Inhaltlich behandelt das Album tatsächlich, wie der englischkundige Leser sicher schon vermutet, vor allem eines: Sex! Nahezu jeder der Songs behandelt irgendwelche erotischen, pornografischen oder ähnlich gestalteten Ambitionen, wobei man einen gelungenen Pfad zwischen Humor und Ernthaftigkeit findet. Leider entgeht dieser spezielle Aspekt wohl all jenen, die nicht zumindest sehr gute Englischkenntnisse vorweisen können, weswegen es auch kaum verwundert, dass die Revolting Cocks hierzulande kaum Beachtung finden.

Ohne den erotischen Aspekt wirkt Got Cock? nämlich über lange Strecken sehr fade. Für Industrial ist die Musik einfach oft zu lahmarschig, lediglich einige Perlen wie Me So Horney, Piss Army oder Poke-A-Hot-Ass fallen auch klanglich positiv auf. Wenn man sich aber auf den intelligenten Humor und die sinnliche Attitüde einlassen kann, die in den Lyrics stecken, entfaltet sich auch das Genie der Revolting Cocks - Dann macht Got Cock? unglaublich Laune und man versteht, warum im prüden Amerika diese kleine Revolution doch sehr erfolgreich daher zu kommen scheint.

Trackliste
01. Trojan Horse
02. Filthy Senoritas
03. Dykes
04. Juice
05. Piss Army
06. Fuck Monkey
07. Bitch Addictive
08. Air Traffic Control
09. Poke-A-Hot-Ass
10. Me So Horney
11. Me So Horney (Remix)

Veröffentlichung: 01.07.2010

Revolting Cocks @ MySpace
Cover

05.10.2010 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Revolting Cocks bei Musicload.de finden

Weitere Beiträge zu Revolting Cocks:

19.10.2009Left Spine Down: Fighting For Voltage - Deluxe Edition(Rezension: Musik)
18.12.2011RevCo: Got Mixxx?(Rezension: Musik)
14.09.2014MINISTRY: Mastermind Al Jourgensen präsentiert seine hochprozentigen und tabulosen Memoiren!(News: Musik)
24.02.2011Die Krupps: The Final Option II(Rezension: Musik)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.