Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Syranic: The Windscale Inception

Wow... Bisher dachte ich ja, Syranic darf man getrost als absolute Newcomerband einstufen... Für die Releases mag das auch ohne Zweifel gelten, aber was das drumherum angeht, sind die Jungs aus Aachen definiv schon dick im Geschäft. Gerade haben sie zum Beispiel eine Spanien-Tour absolviert, auf ihrer MySpace-Seite findet man unter anderem ein Interview mit einem scheinbar recht gewichtigen japanischen Musikmagazin und auch die kommenden Gigs im Herbst und Winter sind nicht gerade wenige. Da mag man kaum glauben, dass die EP The Windscale Inception tatsächlich der erste - in Eigenegie produzierte - Silberling von Syranic ist. Vergangenen Juli haben die Jungs diesen auf die Öffentlichkeit losgelassen und uns zwischenzeitlich nun auch ein Exemplar davon zugeschickt.

Einziger Kritikpunkt vorne weg: Irgendwie wirkt die Produktion etwas arg matschig - Verwunderlich, wo Hauptsongwriter Hendrik doch Tontechniker ist und sich für die Aufnahmen verantwortlich zeichnet. Aber zum einen ist dieser Makel nur minimal, zum anderen vielleicht sogar gewollt, um den schön dreckigen Sound von Syranic so zu unterstreichen. Viel wichtiger ist die Musik, und die hat es in sich, fünf schwungvolle Metalbrocken haut uns das Quintett hier um die Ohren. Die Spielart variert zwischen melodiös und Brutal, immer nah am Rande des Wahnsinns. Los gehts mit Endless Open End, das schon vom Titel spannend klingt und vor allem mit extrem variablem Riffing besticht. Das folgende Trans[c]ience legt erstmal mit Highspeed-Knüppelei los, um sich dann in einer wilden Szenerie zwischen Hardcore, Nu Metal und Melodic Death zu verlieren. Fast schon Punk´n´Rollig (nur viel wilder) kommt dann die Nemesis auf uns zu, bevor der Titeltrack The Mindscale Inception) den bandeigenen Stil dezent an Power und Black Metal anlehnt... Es sei an dieser Stelle betont, dass all diese Stilvergleiche nur an der Oberfläche dessen kratzen, was Syranic fabrizieren und man hier eher Einflüsse deuten kann, als sie wirklich festzustellen. Am meisten bricht noch der letzte Song aus der Reihe: Death Facility One wird mit einem Sample eröffnet, ist das "langsamste" Stück der EP und haut uns ein Stakkato aus Beats und Gitarren um die Ohren.

Syranic sind laut, schnell und melodiös zugleich, sie variieren auf ihrer ersten EP, ohne dabei den roten Faden eines festen Stils aufzugeben. The Windscale Inception bildet hier einen ersten zaghaften Mitschnitt dessen, was die Fans wohl vor allem live bisher begeistern konnte, "Modern Brütal Metal" könnte man hier als Etikett aufkleben, wenn man wollte. Nicht jedem Metalfan wird der stellenweise sehr beladen und krachig wirkende Sound liegen, aber insgesamt präsentiert sich die Band auf ihrer ersten EP professionell, kreativ und unverfälscht. Wenn Syranic so weitermachen wird ihre Karriereleiter noch um viele Stufen wachsen.

Trackliste
01. Endless Open End
02. Trans[c]ience
03. Nemesis
04. The Mindscale Inception
05. Death Facility One

Veröffentlichung: Juli 2010

Syranic - Website
Cover

25.09.2010 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Syranic bei Musicload.de finden

Weitere Beiträge zu Syranic:

15.04.2010Syranic: Teaser zur Debüt-EP(News: Musik)
01.06.2010Syranic: Neuer Song online(News: Musik)
22.01.2010Syranic: Einzelheiten zur Debüt-EP(News: Musik)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.